Johanna Eißler (Malerin) (1901-1981)

28870 Fischerhude
Johanna Eißler wurde 1901 in Bruchsal-Helmsheim geboren und verstarb 1981 in Fischerhude. Nach ihrem Studium war sie zunächst als Erzieherin tätig. Ab 1929 wandte sie sich der modernen Malerei zu. Nach Studienaufenthalten in Argentinien, in Leipzig, Danzig und München kam sie 1936 nach Fischerhude, um dem Haushalt von Otto Modersohn vorzustehen. Sie wurde bekannt durch ihre kleinformatigen Blumenstilleben (Quelle: ww.washausen.de).


Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung